Detaillierte Informationen...

...über den Hegering Selm finden Sie unter der Homepage www.hegering-selm.de!

Hegering Selm

Der Hegering Selm ist der nördlichste Hegering in der Kreisjägerschaft und grenzt an den Kreis Coesfeld an. Die Fläche des Hegeringes Selm hat eine Größe von ca. 5.700 ha. Es gibt 25 Jagdreviere (einschließlich Staatsjagd) im Hegering Selm.

Gut 240 Jägerinnen und Jäger mit einem gültigen Jagdschein leben im Bereich der Stadt Selm. Davon sind über 170 in unserem Hegering Mitglied.
Hauptwildarten in unseren Niederwildrevieren sind Rehwild, Hasen, Fasanen, Tauben, Enten und Füchse. Schwarzwild findet man - außer in Cappenberg - äußerst selten in den Revieren.
 
In unserem Hegering gibt es eine sehr aktive Jagdhornbläsergruppe, die zu allen gesellschaftlichen Anlässen, die den Hegering betreffen, präsent ist. So werden beispielsweise auf Wunsch die runden Geburtstage der Hegeringsmitglieder feierlich umrahmt, aber auch bei Beerdigungen das „letzte Halali“ geblasen. Ergänzt wird das Programm unter anderem durch Auftritte im Wildwald Voßwinkel und im Rahmen von in der Regel zwei Hubertusmessen.
(Ansprechpartner: Obmann für Jagdliches Brauchtum: Volker Wick)
 
Auch die Öffentlichkeitsarbeit nimmt seit langem einen hohen Stellenwert im Hegering ein. Neben der Präsentation der „Rollenden Waldschule“ wurde schon vielen Kindern der ortsansässigen Schulen die Natur näher gebracht. (Ansprechpartner: Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit: Lena Wiewel)
 
Einmal im Monat bietet der Hegering Selm ein Tontaubenschießen an. Am selben Abend findet dann auch ein Treffen "Jägerlatein" statt.
 
Ebenfalls jährlich findet seit einigen Jahren eine gemeinsame Fuchsansitzjagd statt, die mit einem gemeinsamen Frühstück aller Teilnehmer nach dem Streckelegen am Samstagvormittag endet. Ebenso findet eine jährliche Tauben- und Krähenjagd statt.
 
Unsere satzungsgemäß jährlich stattfindende Jahreshauptversammlung ist auch immer sehr gut besucht, hier ist jedes Mitglied herzlich willkommen. Alle 2 Jahre ist die Versammlung verbunden mit einer Gehörnschau der im Hegering zur Strecke gekommenen Rehböcke.
 
Für alle Fragen und Anregungen steht unser Hegeringleiter Heinz-Georg Mors, aber auch alle anderen Mitglieder des Vorstandes und die entsprechenden Obleute gern zur Verfügung.
 
Auf unserer Homepage finden Sie im Kalender alle Veranstaltungen, zu denen auch Interessierte aus anderen Hegeringen herzlich willkommen sind.