Aktuelle LJV-Infos zu Corona

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zur Jagd im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

weiter

JAGD & HUND 2021 findet nicht statt

Dortmund, 03. März 2021 (Messe Dortmund). Europas größte Jagdmesse wird 2021 nicht stattfinden. Gemeinsam mit den Partnerverbänden und ideellen Trägern hat die Messe sich nun schweren Herzens für diesen Schritt entschieden. Die Verlängerung des Lockdowns mit einem faktischen Veranstaltungsverbot und anhaltenden Reisebeschränkungen machen die Planung eines internationalen Großevents wie der JAGD & HUND unmöglich.

 

Um bis zur kommenden Messe stets mit allen wichtigen Trends, Entwicklungen und Produkt-Highlights rund um die Jagd und den geliebten Vierbeiner versorgt zu werden, arbeitet die JAGD & HUND an einer digitalen Plattform für Aussteller und Besucher.

 

Im Jahr 2022 findet das Messetrio JAGD & HUND, FISCH & ANGEL und WILD FOOD FESTIVAL vom 1. bis 6. Februar statt.

Nachtsichttechnik am Zielfernrohr – was ist in NRW erlaubt?

Dortmund, 16. Februar 2021 (LJV NRW). Der LJV hat über den Einsatz von Nachtsichttechnik bei der nächtlichen Schussabgabe in seinen Gremien lange diskutiert und seine Positionierung ausführlich erörtert, da die Haltung zu dieser Technik unter den Jägern verschieden ist. Schließlich hat sich der LJV, insbesondere unter den Aspekten der ASP-Prophylaxe, dafür ausgesprochen, eine jagdrechtliche Regelung auch in NRW einzufordern. Diese sollte gem. den aktuellen waffenrechtlichen Möglichkeiten auch den Einsatz zulässiger Wärmebildgeräte und die Möglichkeit diese Technik bei der Pirsch einzusetzen umfassen.

 

Hier weiterlesen

Landesjagdverband NRW tritt Norddeutscher Wildtierrettung bei

Dortmund, 11. Februar 2021 (LJV NRW). Seit Frühjahr 2019 existiert die Norddeutsche Wildtierrettung e. V. Sie ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Hamburg. Hinter der Initiative stehen die norddeutschen Landesjagdverbände und die Landesjägerschaft in Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie die Arbeitsgemeinschaften der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in den Bauernverbänden von Hamburg und Schleswig-Holstein.

 

Hier weiterlesen

Einladung zur Online-Mitgliederversammlung des LJV am 13.03.2021

Wir laden hiermit die Mitglieder des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen e. V. gemäß Art. 10 Abs. 4 Ziff. 3 der Satzung des LJV NRW i. V. m. Art. 2 § 5 Nr. 1 des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht zur LJV-Mitgliederversammlung (LJV-MV) für das Geschäftsjahr 2020 ein.

 

Hier weiterlesen

Land NRW unterstützt Kreisjägerschaften beim Kauf von Drohnen zur Kitzrettung

Düsseldorf/Dortmund, 28. Januar 2021 (LJV NRW). Seit dem 28. Januar 2021 können die Kreisjägerschaften des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen Anträge zur Förderung beim Kauf von Drohnen mit Wärmebildkameras zur Rehkitzrettung beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV NRW) stellen.

 

Insgesamt stehen 200.000 Euro dafür zur Verfügung.

 

Die Förderquote beträgt maximal 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben.

 

Den Antrag und weitere Informationen finden Sie unter dem folgend genannten Link:

https://www.lanuv.nrw.de/landesamt/foerderprogramme/drohnen-zur-rehkitzrettung

 

Hinweise und Empfehlungen für die Durchführung von Gesellschaftsjagden und Jagden unter Corona-Bedingungen

Erlasse vom 21.10.2020, 02.11.2020 und vom 18.12.2020

 

Düsseldorf/Dortmund, 13. Januar 2021 (MULNV/LJV NRW). Aufgrund der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) vom 07.01.2021, die am 11.01.2021 in Kraft getreten ist, gibt das NRW-Umweltministerium in Abstimmung mit dem MAGS (Gesundheitsministerium) die nachfolgenden Hinweise in Ergänzung zu dem Erlass vom 21.10.2020 (http://bit.ly/31tJgrG). Die Erlasse vom 02.11.2020 und vom 18.12.2020 finden keine Beachtung mehr.

 

Hier weiterlesen

Fruchtig-herzhafte Rehschulter

Vitaminreich, gesund und lecker: Wildfleisch ist in der kalten Jahreszeit genau das Richtige. Die fruchtig-herzhafte Rehschulter ist einfach zuzubereiten und bringt viel Geschmack mit! Das Wintergericht für kalte Tage gelingt mit wenig Mühe und ist garantiert ein Hingucker für Freunde und Gäste. Alle Zutaten werden in einem Topf zubereitet, die Rehschulter wird so schön zart und aromatisch.

 

Hier geht’s zum Rezept: http://bit.ly/34DSYsX

 

 

Musik:
––––––––––––––––––––––––––––––
Flow by LiQWYD https://soundcloud.com/liqwyd Creative Commons — Attribution 3.0 Unported — CC BY 3.0 Free Download / Stream: http://bit.ly/Flow-LiQWYD Music promoted by Audio Library https://youtu.be/OLc7mSSnTok

––––––––––––––––––––––––––––––

NRW-Landesregierung wird Zulassung von Nachtzieltechnik vorbereiten

Düsseldorf/Dortmund, 30. November 2020 (LJV NRW). In seiner Sitzung am vergangenen Freitag hat der Landtag NRW die Landesregierung beauftragt, zur Prävention gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest auf dem Verordnungsweg die Zulassung von Nachtzielgeräten und künstlichen Lichtquellen für die Jagd analog zu anderen Bundesländern schnell und rechtssicher umzusetzen.

 

Hier weiterlesen

Licht und Schatten beim Entwurf des Bundesjagdgesetzes

Berlin, 04. November 2020 (DJV). Der Regierungsentwurf des Bundesjagdgesetzes liegt vor. Der DJV begrüßt, dass dabei zentrale Punkte aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt werden. Allerdings sieht er Nachbesserungsbedarf in der Wald-Wild-Thematik.

 

► Zur Pressemeldung

Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest eindämmen

Gemeinsamer Aufruf von MULNV, WLV, RLV und LJV NRW

 

Düsseldorf/Dortmund, 16. Oktober 2020 (MULNV, WLV, RLV, LJV NRW). In einem gemeinsamen Aufruf richten sich das NRW-Landwirtschaftsministerium (MULNV), der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV), der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen (LJV NRW) an die heimischen Landwirte und Jäger:

 

Hier weiterlesen

Landesjagdverband sagt bis auf weiteres Seminare ab

Dortmund, 19. Oktober 2020 (LJV NRW). Aufgrund der landesweit erneut steigenden Infektionszahlen mit dem Corona-Virus, wegen der deshalb aktuell verschärften Kontaktbeschränkungen auf Grundlage der Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus (CoronaSchVO) des Landes NRW und zur allgemeinen Planungssicherheit sagt der LJV ab sofort und bis auf weiteres seine für die nächste Zeit geplanten und noch nicht begonnenen (!) Seminare ab.

 

Hier weiterlesen

LJV-Mitgliederversammlung am 30. Oktober abgesagt

Sicherer Termin online im ersten Quartal 2021

Dortmund, 15. Oktober 2020 (LJV NRW). Die Mitgliederversammlung des Landesjagdverbandes am 30. Oktober in Bielefeld ist wegen der erneut verschärften Covid 19-Pandemie abgesagt worden und wird in digitaler Form Anfang 2021 nachgeholt.

 

Hier weiterlesen

Richtsätze für die Bewertung landwirtschaftlicher Kulturen

Die vorliegenden Richtsätze sollen eine sachgerechte Bewertung von Aufwuchsschäden an landwirtschaftlichen Kulturen in solchen Fällen ermöglichen, in denen die Einschaltung eines Sachverständigen, z. B. wegen des geringen Schadumfangs, nicht vorgesehen ist (Einzelschäden bis 1.000 € durch
Bauarbeiten, Vermessungsarbeiten, Wildschäden u. a.).

Hier weiterlesen

Nachtzieltechnik hilft nur mit Bejagungsschneisen

Landwirte, Jagdrechtsinhaber und Jäger haben gemeinsamen Flyer aufgelegt

 

Dortmund, 8. Juli 2020 (LJV). Das Präsidium des Landesjagdverbandes hat sich bereits im Juni mit einer möglichen Weiterentwicklung der LJV-Position zum Einsatz von Nachtzieltechnik bei der Bejagung von Schwarzwild befasst. Hintergrund ist die im Februar 2020 in Kraft getretene Novellierung des Waffengesetzes, die den Umgang mit Nachtsichtvor- und -aufsätzen durch Jäger nun waffenrechtlich erlaubt hat.

 

Hier weiterlesen

Wald und Wild gehören zusammen

Gemeinsames Positionspapier von fünf Verbänden: Eigenverantwortung und Solidarität

 

Dortmund, 03. Februar 2020. Waldbauern und Jäger in Nordrhein-Westfalen sind nach außergewöhnlichen Sturmereignissen und Trockenjahren in gemeinsamer Sorge um die Zukunft des Waldes. „Es besteht kein Zweifel, dass angesichts der anstehenden Wiederaufforstungsarbeiten der Wildbestand in diesen Bereichen reduziert und dazu auch finanzielle Hilfe durch das Land, etwa beim Einsatz jagdlicher Einrichtungen, geleistet werden muss“, heißt es in einem gemeinsamen Papier des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen, des Waldbauernverbands NRW, der Familienbetriebe Land und Forst Nordrhein-Westfalen, des Rheinischen Verbands der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften und des Verbands der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe.

Hier weiterlesen

Wald und Wild

Positionspapier des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen

Hier weiterlesen